Bau3D

Bauzeichnung – Haus – Bau – Planung und mehr

logo-hagen-uthlede-125

Über den Kampf und den Willen verdient gewonnen

Am heutigen Freitag, 03.05.2013, war der FC Land Wursten 2 bei uns zu Gast. Land Wursten hatte noch keine Niederlage und ist ein Kandidat für die Meisterschaft. Man sollte also gewarnt sein, zumal sie ihr letztes Spiel sehr deutlich gewonnen hatten. Wir wollten aber die Niederlage vom Sonntag egalisieren und den Vorsprung auf die Verfolger Debstedt und Land Wursten vergrößern. Also ging man zwar mit deutlichem Respekt, aber auch Ehrgeiz in das Spiel. In der 2. Minute hatte dann Felix die erste Chance, doch sein Schuss ging über das Tor. Anschließend ein langer Abstoß von Land Wurste über den halben Platz, die Abwehr ging nicht energisch zur Sache und schon stand es 0:1. Schon wieder ein frühes Gegentor. Sollte der gute Eindruck der ersten Spiele schon zunichte gemacht worden sein? Nein, denn man versuchte sich zu wehren, was aber erst später glückte. Land Wursten blieb immer gefährlich und spielt am Anfang sehr gut. In der 7. Minute dann allerdings das 1:1. Felix passte zu Danilo und dieser setzte sich gegen die gegnerische Abwehr durch und markierte den Ausgleich.

Aber nur zwei Minuten später der erneute Rückstand. Wie schon im Spiel gegen Debstedt war es ein Freistoß von der Mittellinie. Da wir heute aber auf dem großen Platz spielten, war die Entfernung dementsprechend größer. Ganz unschuldig war unser Keeper Tim da leider nicht, denn er schaute dem Ball, auch wenn er oben links ins Eck ging, nur zu. Er hat schon öfter bewiesen, dass er auch solche Bälle halten kann. Nichtsdestotrotz war es ein sehr guter Schuss. Land Wursten drückte weiter auf den nächsten Treffer und wir kamen einfach nicht ins Spiel. Jedoch war das Spiel von Land Wursten nur auf lange Bälle und zwei starke Spieler fixiert. Gegen Ende der ersten Halbzeit bekam man beide Faktoren besser in den Griff und man wurde auch in den Zweikämpfen deutlich bissiger und ehrgeiziger. Land Wursten war zwar körperlich überlegen, machte aber mit Dauer des Spiels immer weniger daraus, denn die Hagener Jungs fingen nun an zu kämpfen, was ganz besonders in Halbzeit zwei zu sehen war. In der 24. Spielminute dann der Ausgleich. Batschi warf den Ball in die Mitte, dieser rutschte durch zu Danilo der gleich mit links hätte schießen können. Doch er dreht sich einmal um die eigene Achse und schoss mit seinem stärkeren rechten Fuß. Der Ball prallte vom Pfosten gegen den Kopf des starken Wurstener Keepers und von da ins Tor. 2:2 war auch der Pausenstand.

Die zweite Halbzeit begannen wir viel druckvoller und hatten durch Danilo auch die Chance in Führung zu gehen, doch im 1 gegen 1 war der gegnerische Keeper nicht zu schlagen. Stattdessen ging Land Wursten in der 35. Minute mit 3:2 in Führung. Es war mal wieder ein langer Ball, was auch das einzige Mittel in der zweiten Halbzeit von Land Wursten blieb. Spielerisch kamen sie kaum aus der eigenen Hälfte heraus. Drei Minuten später dann ein Pfiff, es gab Strafstoß für uns. Kapitän Johann trat an und verwandelte sicher, doch der Schiedsrichter Dahmen, der sein erstes Jugendspiel gut bestritt, hatte noch nicht angepfiffen. So musste Johann noch einmal antreten. Diese Mal war es viel knapper, aber der Ball war drin. Und nur zwei Zeigerumdrehungen weiter dann endlich die Führung für uns. Tino war es, der einen Ball an der Mittellinie noch entscheidend mit dem Kopf zu Danilo verlängerte. Dieser setzte dann den Turbo ein und schoss den Ball zum 4:3 in die Maschen. Nun sollten es ganz schwere 10 Minuten werden, denn nun wurde auch Wursten wieder gefährlicher. Bei einem Schuss hat Tim seinen Patzer vom 1:2 bravourös bereinigt. Als ein Schuss gefährlich auf unser Tor kam und Tim schon in der rechte Ecke war, riss er seine linke Hand hoch und lenkte den Ball gerade noch so über die Latte. Ein weltklasse Reflex! Land Wursten drückte nun auf den Ausgleich und wir auf die Vorentscheidung, doch es fiel kein Tor mehr. Somit gewannen wir diesen Krimi verdient mit 4:3.

Ich muss meiner Mannschaft ein großes Kompliment machen, denn wer drei mal in Rückstand gerät, aber immer wieder zurückkommt und noch den Siegtreffer erzielt, beweist Charakter und Stärke! Man hat gesehen, dass die Mannschaft wollte und zeigte das auch eindrucksvoll. Außerdem hat man gesehen, dass man auch gegen körperlich stärkere Teams mithalten kann und diese besiegen kann, wenn man nur will und alles von einem abverlangt. Nun geht es in zwei Tagen nach Beverstedt zum Sparkassen Cup. Das nächste Spiel findet in drei Wochen gegen den JFV Unterweser statt. In diesem Spiel und im Derby gegen WDB sollen die nötigen Punkte geholt werden, um am letzten Spieltag gegen den heutigen Gegner ein eventuelles Endspiel um die Meisterschaft zu haben. Und wenn man die heutige Einstellung auch die nächsten drei Spiele hat, dann wird man auch die nötigen 7 Punkte zur Meisterschaft holen.

Aufstellung

Tor:Tim
Abwehr:Batschi, Johann
Mittelfeld:Felix, Janik, Leandro, Luca D., Luca W.
Sturm:Danilo, Tino

– Anzeige –

Artikel weiterempfehlen

Yannick

Autor: Yannick

Trainer bei den Fußball Kids vom FC Hagen Uthlede des Jahrganges 2002

Kommentare sind deaktiviert.