Bau3D

Bauzeichnung – Haus – Bau – Planung und mehr

1. Staleke Cup – Fussballturnier in Wittstedt

| 7 Kommentare

Heute hatten wir das erste Turnier der neuen Saison. Um 08:50 Uhr trafen wir uns am Buswendeplatz an der Schule, um nach Wittstedt zu fahren. Mit dabei waren 11 Spieler, 3 Trainer und viele Eltern, die ihren Kindern die Daumen drücken wollten. Als wir in Wittstedt ankamen, merkten wir sofort, dass das Turnier kein kleines sei, da es schwer war einen Parkplatz zu bekommen – dieses Problem wurde aber durch das gute Management der örtlichen Freiwilligen Feuerwehr gelöst. Es war auch gut besetzt mit guten Mannschaften aus dem Kreis, aber auch zum Beispiel mit dem FC Oberneuland.

TOGGOLINO CLUB: Spielend lernen - online!
Nachdem wir uns warm gemacht haben, gab es eine kleine Begrüßung der Mannschaften. Es waren 12 Mannschaften bei dem Turnier, wo dann in zwei 6er-Gruppen gespielt wurde. Wir waren in Gruppe 2 mit der TSG Wörpedorf, dem TSV Nesse, dem TSV Wulsdorf, dem TSV Düring und er FJSG Bederkesa. Unser erstes Spiel hatten wir gegen Bederkesa. Es war von Beginn an ein offenes Spiel, bei dem Bederkesa am Anfang etwas bissiger in den Zweikämpfen war. Nach etwa 6 Minuten war es dann endlich soweit. Das 1:0 für uns. Danilo war, nach einer schönen Vorlage von Luca W. , der Torschütze. Dieses Ergebnis verwalteten wir dann bis zum Abpfiff. Kurz vor Schluss hatte der heute sehr gut aufspielende Danilo noch eine Chance, die aber nicht genutzt wurde. So blieb es beim 1:0 Auftaktsieg.

Begrüßung der Teilnehmer

Unser nächster Gegner war die TSG aus Wörpedorf. Sofort in der ersten Minute gingen wir mit 1:0 in Führung. Yannick B. (Batschi) bekam den Ball auf Höhe der Mittellinie und schlug ihn aus halbrechter Position zu Luca, der am linken Strafraumeck stand. Dort spielte er seinen Gegenspieler aus, ging bis zur Grundlinie und brachte die Flanke dann in die Mitte, wo Janis D. in perfekter Stürmermanier den Ball einschob. Das war einer der schönsten Spielzüge im ganzen Turnier von uns. Kurze Zeit später fiel dann das 2:0 durch einen platzierten Schuss ins untere rechte Eck von Danilo. Aber wir wollten noch mehr. Danilo verfehlte nach einer super Einzelleistung nur knapp das Tor. Yoshua machte es nach einer Ecke von unserem Verteidiger Janik besser. Er nutzte das Getümmel vor dem Tor von Wörpedorf und schob den Ball ganz cool über die Linie. Am Ende des Spiels hatte Luca noch zwei Chancen. Die erste vergab er noch, da der Pfosten leider im Weg stand. Danach machte er es aber besser und erhöhte nach Vorlage von Batschi auf 4:0. Dies war auch der Endstand.

Jetzt geht der Ball ins Tor!

Unser nächstes Spiel war gegen den TSV Nesse. In diesem Spiel gab es für beide kaum Chancen und es wurde vorwiegend im Mittelfeld gespielt. Am Anfang hatten wir ein Chancenplus durch Danilo, der den Außenpfosten traf und einer verunglückten Rettungsaktion eines Abwehrspielers des TSV, wo der Ball fast im Tor gelandet wäre. In der letzten Minute hatten wir dann 2-mal großes Glück, als Nesse nur die Latte und den Pfosten traf. Somit hatten wir nach 3 Spielen 7 Punkte und 5:0 Tore. Was sehr erfreulich war, dass wir immer noch kein Gegentor hatten. Nun stand das Spiel gegen Wulsdorf an. Wir waren nicht so konzentriert wie in den Spielen davor und das sollte sich rächen. Ind er Anfangsphase hatten wir durch Danilo und Yoshua noch zwei Chancen. Danach war aber nur noch Wulsdorf am drücken. Und schließlich bekamen wir unser erstes Gegentor nach einem Ballverlust im Mittelfeld. Kurz danach kam noch das 0:2. Das war auch der Endstand. In den letzten beiden Spielen konnte man gut sehen, dass man noch konsequenter in der Chancenverwertung sein muss. In diesen Spielen, wo der Gegner auf Augenhöhe mit einem ist, ist wichtig, dass man die Chancen, die man bekommt, auch wenn es nur sehr wenige sind, nutzen muss, um so ein Spiel zu gewinnen. Das werden wir aber im Training alles noch üben und verbessern, damit wir dann auch solche Spiele für uns entscheiden.

Auf die Ecke fertig los!

Im letzten Gruppenspiel ging es gegen den TSV Düring. Man musste mindestens mit sechs Toren Unterschied gewinnen, um ins Halbfinale zu kommen. Das 1:0 fiel auch gleich in der ersten Minute durch Danilo. Kurz danach erhöhte Felix nach einer Vorlage von Danilo auf 2:0. Jetzt dachten alle Hagener, dass das 3:0 auch sofort fallen würde. Dies war aber nicht so. Es dauert eine paar Minuten bis Danilo einen Fehler des Düringer Torwarts nutzte und den Ball ins leere Tor beförderte. Kurze Zeit später fielen noch die Tore 4 und 5 für uns. Torschützen waren wieder einmal Danilo auf Vorlage von Yoshua und durch einen Kopfball von Janis.

In der Abschlusstabelle belegten wir nun mit 10 Punkten und 10:2 Toren den 3. Platz. Hätten wir allerdings ein Tor mehr geschossen, hätten wir Platz 2, den Nesse nun hatte, sicher gehabt. Gruppensieger wurde Bederkesa, die ihre einzige Niederlage bis dato gegen uns hatten. Somit spielten wir nun im Spiel um Platz 5 gegen die JSG Weser/Stotel. Stotel spielte sich ein leichtes Übergewicht aus, aber wir kamen auch gefährlich vor ihr Tor. Die erste Chance hatten wir durch eine Ecke von Luca, die aber nichts erbracht hatte. Kurz danach fiel das 1:0 für Stotel. Wie auch gegen Wulsdorf, war dieses ein blödes Gegentor. Stotel nutzte einen verunglückten Abstoß von unserem Torwart Tim, der aber bis dahin fehlerlos blieb und uns auch seine Paraden und sein Stellungsspiel ein paar Gegentore erspart hat. Kurze Zeit später fiel auch das 2:0 für den Gegner. Die Mannschaft gab sich aber nicht auf und erzielte kurz vor Schluss durch Yoshua den 1:2 Anschlusstreffer. Die Vorlage kam von Tino. Nun warf Hagen noch mal alles nach vorne, um noch ein Tor zu schießen und sich ins 9-Meterschießen zu retten. Es sprang allerdings nur noch eine Ecke durch Batschi raus, aus der aber nichts gemacht wurde. In diesem Spiel hat man einige Konditionsschwächen gesehen, da man oft ein Schritt zu spät war. Das ist aber überhaupt kein Problem, da das in diesem Alter noch gar nicht relevant ist. Das wichtigste ist das die Kleinen miteinander spielen und Spaß haben.

Der Lohn der „Arbeit“

Wir beendeten dieses Turnier auf dem 6. Platz, was schon ein Erfolg ist, da zum einen schon sehr starke Mannschaften dabei waren und zum anderen es ein großes Teilnehmerfeld war. Sieger wurde der FC Oberneuland. Was aber ganz wichtig ist, dass man deutlich gesehen hat, dass die Mannschaft sehr gut den Ball laufen lassen kann und auch hin und wieder sehr schöne Spielzüge dann zu Stande kommen. Darauf kann man aufbauen und wir Trainer hoffen, dass die Mannschaft dies in Saison auch so oft wie möglich zeigt.

Als kleine Info am Rande. Da am Ende des Turniers ein Schiedsrichter zu einem angesetzten Spiel musste, sprang unser Betreuer Yannick L. ein und pfiff noch ein paar Spiele.

Die eingesetzten Spieler:

  • Danilo, Felix, Janik, Janis D., Jannis M., Luca W., Robert, Tino, Tim, Yannick und Yoshua

– Anzeige –

Artikel weiterempfehlen

Yannick

Autor: Yannick

Trainer bei den Fußball Kids vom FC Hagen Uthlede des Jahrganges 2002