Bau3D

Bauzeichnung – Haus – Bau – Planung und mehr

SG Schiffdorf vs. FC Hagen/Uthlede – 2 bitter verlorene Punkte

| 1 Kommentar

09.04.2011Heute ging es für unsere Mannschaft nach Schiffdorf, zur 2. Mannschaft der SG SSB (Schiffdorf/Sellstedt/Bramel). Unser Ziel war es unsere Tabellenführung weiter zu festigen und eine spielerische Verbesserung zu zeigen. Das zweite gelang uns auch schon ganz gut.

Das Spiel begann von beiden sehr druckvoll und man merkte, dass beide die 3 Punkte haben wollten. Jedoch standen beide Abwehrreihen sicher. In der 5. Minute bekamen wir an der rechten Seitenlinie einen Freistoß zu gesprochen. Luca W. brachte den Ball schön auf den langen Pfosten, wo Danilo ganz frei stand, aber leider nicht an den Ball kam. Sonst wäre das mit Sicherheit der frühe und wichtige Führungstreffer gewesen. In 2. Minuten dann fast der Gegentreffer. Tim konnte einen Schuss nur nach vorne abklatschen, doch der Stürmer von Schiffdorf setzte den Nachschuss über das Tor. In der 10. Minute dann wieder ein kleinere Chance für SSB, doch das war kein Problem für Tim. Sein Abschlag ging danach jedoch zum Gegner, aber unser heutiger Spielführer Janis eroberte sich den Ball zurück und spielte einen klasse Pass zu Felix, der ebenfalls super weiterleitete zum in die Spitze durch gestarteten Danilo, der dann alleine auf das Tor zu lief. Doch kurz vor dem Tor wurde er vom Abwehrspieler eingeholt und wurde von ihm und dem Torwart abgelaufen, doch der Ball kam zum mitgelaufenen Felix, der dann kein Problem mehr hatte den Ball zum 0:1 einzuschieben. Da war er endlich der Führungstreffer.
Doch anders als in den vorherigen Spielen wurde sich darauf nicht ausgeruht. Es wurde gleich weiter druckvoll nach vorne gespielt. Nur kurze Zeit später wurde eine super Kombination über mehrere Pässe von Danilo, Felix und Luca W. vom Schiedsrichter für uns unverständlicher Weise  abgepfiffen. Er habe wohl gestrecktes Bein von Felix gesehen, doch diese Aktion hätte man kein bisschen abpfeifen müssen. Das war nicht die einzige strittige Szene des Schiedsrichters.
Danach wurde das Spiel wieder ausgeglichener. 2 Minuten vor der Halbzeitpause hatten wir noch mal eine Ecke. Luca W. brachte sie schön auf den langen Pfosten, wo wieder einmal Felix stand und das 0:2 markierte. Kurz vor Schluss hatte Felix die Möglichkeit auf 3:0 zu erhöhen, doch der Winkel war zu spitz für ihn.

Beide Mannschaften wollten den Sieg

Die 2. Halbzeit fing mit einem Aufreger an. Knappe 2 Minuten waren gerade einmal gespielt und schon hieß es nur noch 1:2 für uns. Aber nun zur Entstehung.
An unserem rechten Strafraumeck kam es zu einem Zweikampf zwischen Janis und einem Schiffdorfer. Plötzlich ertönte der Pfiff des Schiedsrichters und es gab Freistoß für Schiffdorf. Für uns völlig unverständlich, da kein Foulspiel von Janis vorlag. Der Freistoß wurde dann unglücklicherweise von Janik ins eigene Tor zum 2:2 gelenkt.
Danach passierte eine lange Zeit nichts. Unsere Mannschaft war jedoch auch stark verunsichert nach dem Freistoßpfiff zum Anfang der Halbzeit, da man nun immer damit rechnen musste, dass jetzt jeder Zweikampf abgepfiffen wird. In der 30. Spielminute dann der nächste Aufreger. Janis spielt sich schön den Strafraum rein und zieht dann schön nach innen, worauf er rustikal zu Boden geschubst wurde. Dieses Mal blieb die Pfeife stumm und die Proteste waren noch größer. Kurz darauf musste Janis einige Minuten runter, da ihn der Stoß schon ganz schön mitgenommen hatte. 2 Minuten später fasste sich Danilo ein Herz und startete einen Sololauf aus unserer Hälfte bis in den gegnerischen Strafraum, doch im letzten Moment fehlte ihm die Kraft einen Torabschluss zu machen. In der 35. Spielminute vertändelten wir den Ball an Seitenlinie, was schwerwiegende Konsequenzen mit sich führen sollte. Schiffdorf spielte den Ball schnell weiter zu ihrem Stürmer und der schoss den Ball unhaltbar für Tim in die lange Ecke. Kurz vor Schluss hatten wir dann noch mal eine kleine Drangphase, doch die kam leider zu spät.

Normalerweise hätten wir die 3 Punkte verdient gehabt. Die Mannschaft zeigte in der ersten Halbzeit wieder den Fußball, den sie schon im Herbst gezeigt hatte. Es wurde schnell und auch direkt gespielt, wenige Einzelaktionen und im Defensivbereich wurde immer auf den Gegner Druck ausgeübt und es beteiligte sich auch jeder, die Abwehr zu unterstützen. In der zweiten Halbzeit war dies leider nicht mehr der Fall, was zu einem großen Teil auch am Schiedsrichter lag.

Wenn Schiedsrichter Spiele entscheiden

Klare Fouls wurden nicht gepfiffen

Das Wort „Unparteiischer“ passt in diesem Spiel leider nicht zum Schiedsrichter, da er bei uns sehr viele Situationen abgepfiffen hat, welche bei Schiffdorf in Ordnung waren. Es war auch wirklich sehr unnötig Einwürfe wiederholen zu lassen, da diese in den meisten Fällen im 2. Versuch genauso aussahen. Ein anderer Punkt sind die Foulspiele. Schiffdorf hatte deutlich mehr Freistöße als wir bekommen. Das hört sich erst mal nicht so wild an, aber die meisten Freistöße waren keine, wie zum Beispiel der, der zum Anschlusstreffer für Schiffdorf führte. Bei uns wurden schon leichteste Körperberührungen abgepfiffen, aber ein rustikales Foul an Janis in deren Strafraum ließ er weiter spielen. Da fehlt einfach eine klare Linie, die man, auch als nicht ausgebildeter Schiedsrichter, haben sollte. Dadurch hat er es auch geschafft, dass unsere Spieler die Lust auf das Fußball spielen an diesem Tage verloren haben. Und das darf in diesem Alter überhaupt nicht sein. Sogar die Schiffdorfer Spieler wussten nicht immer, was er nun wollte.
Ich würde mir wirklich wünschen, dass man in diesen Jugendbereichen verstärkt auf Jungschiedsrichter setzt, die was lernen wollen und auch noch wissen, wie es ist in dem Alter Fußball zu spielen. Bei denen werden Fehler auch eher von den Eltern akzeptiert. Außerdem lernen sie dadurch. Bei diesem Schiedsrichter war das leider nicht der Fall.
Wer weiß wie das Spiel ausgegangen wäre, wenn es ein unparteiischer Schiedsrichter gewesen wäre. Es wäre bestimmt ein tolles und schnelles Spiel von beiden Mannschaften geworden.

Unsere Mannschaft wird sich nun rehabilitieren und die freie Zeit nutzen, um an ihren Schwächen zu arbeiten, um dann auch in den nächsten Spielen so zu spielen, wie heute in der ersten Halbzeit.

Aufstellung:

  • Tor: Tim
  • Abwehr: Batschi, Yoshua
  • Mittelfeld: Janis D., Luca W.
  • Sturm: Felix, Danilo

Auswechselspieler:

  • Luca D. / Janik G.

Unsere Torjäger-Liste (Saison 2010 / 2011)

1.Luca W33
2.Danilo21
3.Felix15
4.Janis D9
5.Yoshua5
6.Luca D4
7.Janik G2
8.Batschi1

Unsere Assists-Liste (Saison 2010 / 2011)

Assist = Direkte Vorlage die zum Torerfolg führt

1.Batschi9
2.Luca W4
3.
.
.
Danilo
Janis D
Yoshua


3
3
3
6.
.
.
.
Felix
Janik G
Tim
Tino



2
2
2
2

Aktueller Tabellenplatz:

Weiterführende Informationen

Foto-Galerie

– Anzeige –

Artikel weiterempfehlen

Yannick

Autor: Yannick

Trainer bei den Fußball Kids vom FC Hagen Uthlede des Jahrganges 2002

Ein Kommentar

  1. Pingback: Letztes Saisonspiel endet mit einer Niederlage

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.