Bau3D

Bauzeichnung – Haus – Bau – Planung und mehr

Weser/Stotel vs. Hagen/Uthlede – Meisterschaft Adé

| 1 Kommentar

21.05.2011Heute hatten wir unser Spitzenspiel in Stotel zu absolvieren. Neben unseren Verletzten Janik und Jannis fiel nun auch noch Felix kurzfristig aus. Aufgrund dieses Spitzenspiels wurde die Treffzeit um einige Minuten vorverlegt, damit man genug Zeit zum motivieren und genug Zeit zum sich ordentlich warm zu machen hatte. Denn der Gewinner dieser Partie hat die besten Karten im Kampf um die Staffelmeisterschaft. Beim Aufwärmen merkten Nils und ich, dass die Jungs heute heiß waren. Jedoch zeigten sie das im Spiel nur in ganz wenigen Momenten, dass sie als Sieger vom Platz gehen wollten. Die JSG Weser/Stotel war an diesem Tag einfach viel zu stark für uns.

In der 2. Minute wurde es schon brenzlig für uns, als ein Eckball von Stotel an Freund und Feind vorbei ging, dann aber zu unserem Glück im Toraus landete. Man konnte schon in den ersten Minuten sehen, wer dieses Spiel gewinnen wollte: Weser.
Sie spielten mit viel Ehrgeiz und fairer Aggressivität. Die Minuten danach konnten wir etwas besser bestreiten, jedoch ohne wirklich in Strafraumnähe zu kommen. In der 7. Minute bekam Stotel einen Freistoß zu gesprochen. Dieser wurde erst abgewehrt, doch der Ball landete wieder bei einem Stoteler und dieser schoss den Ball unhaltbar für Tim ins lange Eck zum 1:0. 2 Minuten später die nächste gute Chance für Stotel, jedoch ging dieser Ball knapp neben dem Pfosten vorbei. Wiederum nur einen Minute später fast das 2:0 für Stotel. Nachdem man es nicht geschafft hat den Ball im Abwehrzentrum zu klären, war der Stürmer von Stotel frei vor dem Tor, traf allerdings nur den Innenpfosten, von wo der Ball in Tims Arme sprang.

Wir schauten dem Ball nur hinterher

Und wieder nur eine Minute später wieder eine sehr gute Chance für Weser/Stotel. Diesmal dribbelte sich der 5er von denen, der übrigens ein sehr starkes Spiel gemacht hat und bester Mann auf dem Feld war, durch unsere gesamte Abwehr und schoss den Ball knapp am Pfosten vorbei. In der 14. Spielminute mal wieder eine Großchance für Stotel, jedoch traf der Stürmer den Ball nicht richtig und der Ball ging ins Toraus. In der 15. Minute dann der erste gut herausgespielte Angriff von unseren Jungs. Batschi bekam den Ball an der Mittelinie und spielte weiter zu Janis, der kurz darauf den Ball weiter zum mittlerweile eingewechselten Danilo spielte. Er spielte seinen Gegenspieler aus und lief die rechte Seite bis zu Grundlinie durch und brachte dann die Flanke auf Luca D. , doch dieser konnte den Ball nicht wirklich verwerten, aber dann kam Janis mit einem Schuss aus dem Hinterhalt, den der Torhüter von Weser gut parierte.
Danach passierte das, was lange überfällig war. Stotel machte im direkten Gegenzug das 2:0. In dieser Situation haben wir es im Mittelfeld einfach nicht geschafft den Ball zu spielen, weswegen Weser mit 2 Spielern alleine auf unseren Torwart zu lief und diese Tim ganz sicher ausspielten. In der 18. Spielminute dann das 3:0 für Weser, nachdem sie einen langen Ball in die Spitze spielten und der Stürmer dann ganz cool einschob. Kurz darauf hatten wir dann durch Danilo eine kleine Chance. Danach war dann auch Halbzeit.

Weser/Stotel – Immer ein Schritt voraus

Nach einer deftigen Halbzeitansprache sah es so aus, als wenn die Mannschaft nun noch mal alles geben wollte. Nach nur einer Minute wurde es ganz brenzlig vor dem Tor von Stotel, aber Janis konnte es nicht ausnutzen und es gab nur Ecke, die aber nichts einbrachte. Und auch die Minuten danach konnten wir Stotel in Schach halten. In der 26. Spielminute dann das 4:0 für Stotel. Wieder einmal war der 5er von Weser beteiligt. Er brachte die Flanke auf der völlig freistehen Stürmer in der Mitte, der den Ball an den Pfosten setzte, von dem er an Tims Rücken und dann ins Tor prallte. Janis Rettungsaktion kam zu spät. 3 Minuten später dann das 5:0 durch einen Alleingang der Nummer 5, den er toll vollendet hat. Und wieder 3 Minuten das nächste Gegentor, was wieder schön herausgespielt worden war. In der 37. Minute dann das 7:0 für Stotel. Und nur kurze Zeit später das 8:0, als man den Gegenspieler überhaupt nicht mehr angriff und er sich durch 4 Leute durchdribbelte und das Tor machte. Das war dann auch der Endstand.

Im Endeffekt war die Niederlage vollkommen verdient und wir können froh sein, dass es nicht zweistellig geworden ist. Weser beherrschte uns die gesamte Partie über und zeigte, dass sie vollkommen zu Recht an der Tabellenspitze stehen. Ein großes Kompliment auch an den 5er von Weser, denn er war ganz klar der beste Spieler des Spiels. Aus ihn kann wirklich was werden.
Wir dürfen nun nicht mehr von der Meisterschaft träumen. Unser Ziel ist es nun, den 2. Tabellenplatz zu erreichen und damit den Vizetitel der Kreisliga 4 zu holen, was ein großer Erfolg für die Mannschaft wäre. Um das zu erreichen müssen wir unsere 2 Stärken der Qualifikations Runde wieder zeigen: Das Passspiel und die Zweikampfstärke. Daran wird nun im Training gearbeitet, damit wir am nächsten Spieltag in Langen die 3 Punkte mit nehmen können.

Aufstellung:

  • Tor: Tim
  • Abwehr: Batschi, Yoshua
  • Mittelfeld: Janis D., Justin
  • Sturm: Luca D., Luca W.

Auswechselspieler:

  • Leandro, Tino

Unsere Torjäger-Liste (Saison 2010 / 2011)

1.Luca W33
2.Danilo21
3.Felix18
4.Janis D10
5.Yoshua5
6.Luca D4
7.Janik G2
8.Batschi1

Unsere Assists-Liste (Saison 2010 / 2011)

Assist = Direkte Vorlage die zum Torerfolg führt

1.Batschi10
2.Luca W4
3.
.
.
Danilo
Janis D
Yoshua


3
3
3
6.
.
.
.
Felix
Janik G
Tim
Tino



2
2
2
2

Aktueller Tabellenplatz:

Weiterführende Informationen

Foto-Galerie

– Anzeige –

Artikel weiterempfehlen

Yannick

Autor: Yannick

Trainer bei den Fußball Kids vom FC Hagen Uthlede des Jahrganges 2002

Ein Kommentar

  1. Pingback: TV Langen vs. FC Hagen/Uthlede – Aufholjagd beginnt

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.