Bau3D

Bauzeichnung – Haus – Bau – Planung und mehr

Kosten vermeiden – Tipps für Bauherren

| 5 Kommentare

Oft verläuft beim Hausbau nicht alles genau nach Plan. Deshalb müssen Bauherren Spielräume einbauen, nicht nur bei der zeitlichen Kalkulation, sondern auch bei ihrer Finanzierung.

Vermeiden Sie Bereitstellungszinsen

Die Kreditsumme wird nicht auf einen Schlag ausgezahlt, sondern nach Baufortschritt. Ab einer gewissen Frist, je nach Geldgeber 2 bis 12 Monate, fallen dann sogenannte „Bereitstellungszinsen“ an. Daher sollten Bauherren beim Abschluss des Darlehensvertrages unbedingt auf eine Frist von mindestens sechs Monaten achten. Oft sind es nur drei Monate. Die Höhe der Bereitstellungszinsen variiert zwischen 2,4% und 3,0% pro Jahr. Bei einem 150.000 € Kredit sind das 300 bis 375 Euro im Monat!

Vermeiden Sie Nachfinanzierung

Da die Baukosten nicht selten höher ausfallen als geplant, empfiehlt es sich, bei der Vereinbarung der Kreditsumme eine gewisse Reserve einzuplanen. Ansonsten kann es passieren, dass der fehlende Betrag nachfinanziert werden muss. Das ist zwar meistens möglich, allerdings erst nach einer erneuten Bonitätsprüfung und meist mit erhöhtem Zinssatz.

Im Vorfeld kompetent und unabhängig beraten lassen

 Die Finanzierungsspezialisten der Interhyp, welche aktuell wieder durch das Wirtschaftsmagazin EURO als Deutschlands ‚Bester Baufinanzierer‘ ausgezeichnet wurden, können auf mehr als 250 Banken zugreifen und erarbeiten Ihnen eine individuelle Lösung.

Weiterführende Informationen

 

Quelle: Interhyp, Spezialist für die private Baufinanzierung

– Anzeige –

Artikel weiterempfehlen