Bau3D

Bauzeichnung – Haus – Bau – Planung und mehr

Anschlussfinanzierung – Sparen Sie Geld beim Wechseln

| 2 Kommentare

Treue zum bisherigen Kreditgeber, und das um jeden Preisdafür gibt es keinen Anlass. Einige Banken setzen immer noch auf die Unwissenheit ihrer Kunden und bieten diesen eine Kreditverlängerung zu Konditionen an, die weit von den Bestsätzen am Markt entfernt sind. Dabei verschafft bereits ein Zinsvorteil von 0,5 Prozent bei einer 100.000 € Finanzierung auf zehn Jahre Laufzeit eine Ersparnis von 5.000 Euro. Den Zinsvorteil sollten Anschlussfinanzierer für eine höhere Tilgung nutzen, um damit schneller schuldenfrei zu werden.

Im Voraus günstige Zinsen sichern

Wer erst in ein bis drei Jahren weiterfinanzieren muss, bis dahin aber mit einem Zinsanstieg rechnet, sollte ein Forward-Darlehen aufnehmen. Der Bauherr schließt den Vertrag jetzt ab und erhält das Darlehen zu einem fest vereinbarten Zeitpunkt in der Zukunft. So können sich Hausbesitzer bei geringem Zinsaufschlag vor möglichen bösen Überraschungen schützen.

Tipp am Rande: Wenn Sie beginnen, sich über das Folgedarlehen zu informieren, melden Sie sich für das „Zins-Radar“ z.B. der Interhyp an. Hier geben Immobilienbesitzer ein paar Eckdaten ein und erhalten dann regelmäßig die individuelle Kondition per E-Mail zugesandt und behalten damit die Entwicklung stets im Auge. Kostenlos und unverbindlich.

Der Zins-Radar


Ratschläge zur Hausfinanzierung, ein Service von Interhyp.

Quelle: Interhyp, Spezialist für die private Baufinanzierung

– Anzeige –

Artikel weiterempfehlen

2 Kommentare

  1. Pingback: Baufinanzierung – Was muss beachtet werden? [Teil 2]

  2. Pingback: Baufinanzierung – Was muss beachtet werden? [Teil 3]

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.