Bau3D

Bauzeichnung – Haus – Bau – Planung und mehr

Arbeitskleidung-im-Einsatz

Berufsbekleidung auf dem Bau

| Keine Kommentare

In vielen Berufen ist Arbeitskleidung zwingend vorgeschrieben. Im Baugewerbe kann man darauf in keinem Fall verzichten. Zu groß wäre dort sonst das Unfallrisiko. Es ist hierbei in erster Linie an Helme, Sicherheitsschutzschuhe, Handschuhe und den Gehörschutz zu denken. Ebenfalls unerlässlich ist die Arbeitskleidung wie Arbeitshosen, Overalls, Warnwesten, Kittel oder auch die Regenbekleidung.

Sicheres Arbeiten mit der richtigen Kleidung

Ob auf dem Bau oder als Heimwerker zu Hause sollte man bei handwerklichen Tätigkeiten nicht auf die dafür geeignete Arbeitskleidung verzichten. Das beginnt schon bei den Schuhen, die bei fast allen elektrischen Geräten notwendig sind. Sicherheitsschutzschuhe gibt es in diversen Ausführungen für unterschiedliche Einsatzbereiche, wie zum Beispiel:

Eine weitere wichtige Rubrik bei der Arbeitskleidung sind die Handschuhe. Diese können zum Schutz vor Chemikalien, vor Kälte oder vor Schmutz genutzt werden. Verzichten sollte man in keinem Fall auf Schnittschutzhandschuhe, Montagehandschuhe oder Schweißerhandschuhe, wenn es die Tätigkeiten erfordern. Weniger für den Heimwerker, als für den Bauarbeiter, sind der Gehörschutz und die Helme unverzichtbar. Obwohl Arbeitskleidung für viele Bereiche nicht nur notwendig, sondern sogar Vorschrift ist, schreibt das Gesetz keinem Arbeitgeber vor, diese zu stellen. Es ist also eine Kannbestimmung. Die Recherche hat ergeben, dass vor allem, wenn es sich um die Lebensmittelindustrie handelt, die Arbeitskleidung gestellt wird. Nur so kann man sicher sein, den Hygienevorschriften gerecht zu werden. Ansonsten muss sich der Arbeitnehmer selbst darum kümmern.

Arbeitskleidung nach Maß

Statistisch gesehen passieren die meisten Arbeitsunfälle im Haushalt und der Freizeit. Dazu gehört auch das Heimwerken. Deshalb ist das oberste Gebot, zu prüfen, ob die Kleidung der vorgesehenen Arbeit angemessen ist. Zum Schutz der eigenen Kleidung vor Verschmutzungen ist das Angebot an Arbeitskleidung umfangreich. Schnell ist ein Ölfleck auf der guten Hose oder man hat mit einem Werkzeug die Kleidung beschädigt. Allein hierfür ist Arbeitskleidung sinnvoll, da diese in der Herstellungsweise wesentlich robuster und somit weniger anfällig im täglichen Gebrauch ist. Die Arbeitskleidung von JOB CONFECTION ist praktisch und entspricht den derzeit geltenden Sicherheitsnormen. Allgemeiner Beliebtheit erfreuen sich die Overalls. Sie verfügen in der Regel über ausreichend Taschen, sodass viel Werkzeug sicher untergebracht werden kann. Sie liegen relativ dicht am Körper an und können sich nicht in Maschinen verfangen. Ein weiterer Vorteil ist darin zu sehen, dass man zusätzlich, vor allem bei den Arbeiten zu Hause, keine weiteren Kleidungsstücke beschmutzt. Die Kleidungsstücke zeichnen sich alle durch einen hohen Tragekomfort aus.

Fazit

Für viele Berufszweige und auch im privaten Sektor kommt man ohne Arbeitskleidung nicht aus. Die Sicherheit sollte in jedem Fall die erste Stelle bei jeder Tätigkeit einnehmen. Die Kreissäge zu Hause, die Arbeit in Küchen oder auf Baustellen bergen Gefahren in sich, die sich mit der richtigen Arbeitskleidung vermeiden lassen.

Weiterführende Informationen

– Anzeige –

Artikel weiterempfehlen

Sotirios Marinis

Autor: Sotirios Marinis

Hallo. Hier schreibt Sotirios Marinis. Ich bin seit nun mehr rund 15 Jahren in der Baubranche tätig und konnte mir in der zurückliegenden Zeit eine Menge fachliche Kenntnisse in diesem Bereich aneignen, das ich gerne hier mit Euch teilen möchte.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.