Bau3D

Bauzeichnung – Haus – Bau – Planung und mehr

Brandschutz – Sonderbauteile im Sinne der Brandsicherheit [Teil 1]

| Keine Kommentare

Brandwände

sind Wände zur Trennung oder Abgrenzung von Brandabschnitten um ein Übergreifen des Feuers auf andere Gebäude oder Gebäudeabschnitte zu vermeiden.
– Brandwände müssen aus Baustoffen der Baustoffklasse A hergestellt sein und mindestens F 90 sein.
– Brandwände müssen ohne Bekleidung der Norm entsprechen.
– Brandwände müssen bis Oberfläche Dachhaut hochgeführt werden.
– Im Brandfall darf die Oberflächentemperatur auf der dem Brand abgekehrten Seite um nicht mehr als maximal 180 ° C steigen, im Mittel um 140 ° C.

Feuerschutzabschlüsse

Zu den Feuerschutzabschlüssen zählen Türen, Tore, Rollläden und Klappen. Diese Bauteile:

  • müssen selbstschließend sein
  • müssen die raumabschließende Wirkung bewahren
  • müssen den Durchgang des Feuers verhindern
  • dürfen auf der feuerabgewandten Seite sich nicht mehr als 180 °C erwärmen
  • dürfen einen Wattebausch weder zum Glimmen, noch zum Entzünden bringen.

Rauchdichte und selbstschließende Türen sind erforderlich:

  • in den Öffnungen notwendiger Treppenräume
  • in den Fluren von mehr als 40 m Länge (die Türen dürfen nicht abschließbar sein).

Feuerbeständige und selbstschließende Türen müssen vorhanden sein:

  • in den Öffnungen innerer Brandwände
  • in den Öffnungen feuerbeständiger Innenwände anstelle von Brandwänden

Feuerhemmend und selbstschließend müssen Türen sein:

  • in den Öffnungen feuerbeständiger Trennwände zwischen Wohnungen
  • in den Öffnungen notwendiger Treppenräume zum Untergeschoss, nicht ausgebautem Dachgeschoss, Werkstätten, Läden, Lagerräumen und ähnlichen Räumen.

Verglasungen

F-Verglasungen

  • müssen Flammenüberschlag ausschließen
  • kein Rauchdurchlas
  • keine Durchlass von Wärmestrahlung
  • Anforderung bezüglich der Temperaturerhöhung auf der brandabgewandten Seite wie bei Wänden ∆ϑ ≤180 ° C

G-Verglasungen

  • müssen Flammenüberschlag ausschließen
  • kein Rauchdurchlass
  • Erschwerung des Durchlasses der Strahlungswärme
  • dürfen nur in solchen Bauteilen zum Einsatz kommen, bei denen mindestens auf einer Seite der Verglasung keine Brandlast vorhanden ist.

Lüftungs- und Rohrleitungen

Diese Bauteile bergen eine nicht zu verkennende Gefahr der Weiterleitung des Feuers in sich. So mancher Brandherd ist über Kanäle und Schächte zu angrenzenden Bauabschnitten getragen worden. Brandschutzklappen sind daher eine zwingend notwendige Vorkehrmaßnahme zum vorbeugenden Brandschutz.

Weitere Artikel zu diesem Thema:

– Anzeige –

Artikel weiterempfehlen

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.