Bau3D

Bauzeichnung – Haus – Bau – Planung und mehr

Physikalische Grundlagen – Körper und Stoffe im Baubereich

| 4 Kommentare

Was sind Körper und Stoffe?

Entscheidendes Merkmal eines jeden Körpers ist, dass er Raum einnimmt, d. h. wo ein Körper sich befindet, kann kein zweiter sein.
Im allgemeinen Sprachgebrauch werden als Körper nur solche bezeichnet, die sich im festen Aggregatzustand befinden. Aber auch Gase und Flüssigkeiten nehmen einen bestimmten Raum ein und sind deshalb physikalisch gesehen Körper. Sie können zwar durch einen festen Körper verdrängt werden, aber auch ein flüssiger und ein gasförmiger Körper können niemals ein und denselben Raum einnehmen.
Im Baubereich kommen wir sowohl mit festen als auch mit flüssigen und gasförmigen Körpern in Berührung.
Feste Körper können aus einem Stoff bestehen (z. B. Holzbalken) oder aus unterschiedlichen Stoffen zusammengesetzt sein (z. B. gemauerte Wand).
Jeder Körper besteht aus einem Stoff, einem Material.
Dieser Stoff, z. B. Eisen eines Trägers oder Holz eines Balkens, kann durch physikalische Vorgänge verändert werden. Weder das Wechseln in einen anderen Aggregatzustand noch das mechanische Zerteilen des Körpers ändern etwas an seiner stofflichen Zusammensetzung. Stoffliche Veränderungen können nur durch chemische Reaktionen verursacht werden.

Zustandsveränderungen:

Temperatur 0°C0 bis 100°C>100°C
Aggregatzustandfest
(Eis)
flüssig
(Wasser)
gasförmig
(Wasserdampf)

Maßeinheiten

Um Gesetzmäßigkeiten und Regeln zu finden, werden z. B. die Lage, die äußere Form und der Aggregatzustand von Körpern gemessen und durch physikalische Größen beschrieben. Das Meßergebnis besteht aus der Maßzahl und der dazugehörigen Maßeinheit. Um eine weltweite Vergleichbarkeit der Messungen zu erhalten, wird mit international gültigen Maßeinheiten gearbeitet. Nach dem Internationalen Einheitensystem (SI) gibt es die sieben physikalische Grundeinheiten Länge, Masse, Zeit, Stromstärke, Temperatur, Lichtstärke und Stoffmenge.

Aus diesen sieben Grundeinheiten werden weitere Maßeinheiten abgeleitet, z.B. aus dem Meter:

  • für die Größe einer Fläche der Quadratmeter: m · m = m²
  • für die Größe eines Volumens der Kubikmeter: m · m · m = m²

Merken:

  •  Physikalische Vorgänge = verändern Form, Lage und Zustand von Körpern

Weiterführende Informationen


Weiterführende Informationen

  • Artikel  „Grundlagen in der Bauphysik“
  • In Wort und Schrift (Beispiele):

– Anzeige –

Artikel weiterempfehlen