Bau3D

Bauzeichnung – Haus – Bau – Planung und mehr

Barock und Rokoko – Vorliebe für Prunk und Eleganz

| Keine Kommentare

Barock  – Prachtvolle Dekadenz

Die Kunst des Barock herrschte während des 17. Jh. bis in die ersten Jahre des 18. Jh..

In fast allen Sprachen verstand man unter Barock ein Synonym für extravagant, ungewöhnlich, gekünstelt und absurd. Prunkvolle und mächtige Wirkung war sein Ziel. Der Barock schätzte die Bewegung, den dramatischen Aufschwung und liebte die Unendlichkeit sowie das Unvollendbare:
die Gegensätze wurden gesucht und konfrontiert. Das barocke Gesamtkunstwerk war das Ideal der Epoche. Spiegelungen vermischen Stein und Schein, die Gegensätze von Licht und Schatten wurden wirkungsvoll eingesetzt.
Bauwerke können auf verschiedene Weise konzipiert werden: als regelmäßige Baukörper (wie in der Renaissance) oder als Skelettbau (wie in der Gotik). Die Architekten des Barock sahen die Baukörper als plastische Einheit.

  • Palastbauten
  • Profanbauten (Rathäuser, Bahnhöfe etc.)
  • Fassade und Bewegung
  • Innenraumgestaltung und Licht
  • Gartenanlagen
  • Kirchen

Das Schloss Belvedere in Wien (Österreich)

Rokoko – Das Gärtnerische war mit im Spiel

Kloster Steingaden – Kirchenschiff im Rokoko Stil

Der Name Rokoko ist abgeleitet von dem französischen Wort „Rocaille“, dem Grotten- und Muschelwerk. Die Muschelform wird im Rokoko zu einem die ganze Ornamentik beherrschenden Dekorationsmotiv.

Der Rokoko kam aus Frankreich nach Deutschland und hatte seine Blütezeit von 1730 – 1770.
Die Charakterzüge dieses Stils waren seine Vorliebe für Eleganz, heitere Sinnlichkeit, Farbgeschmack, handwerkliche Virtuosität, Leichtigkeit, Helligkeit, Beschwingtheit, spielerische Grazilität, artistische Formauflösung, Bizarres sowie malerische Wirkungen.

Der Rokokostil ist in noch höherem Maße als der Barock ein Dekorationsstil und noch stärker auf die Harmonie der Gesamtanlage bedacht.

  • Innenausstattung
  • Fassade
  • Kirchen
  • Gartenarchitektur

Weiterführende Informationen

Bildnachweis: © World travel images – Fotolia.com (oben), © AndreasJ – Fotolia.com (unten)

– Anzeige –

Artikel weiterempfehlen

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.