Bau3D

Bauzeichnung – Haus – Bau – Planung und mehr

Kunststofffenster_127x127

Worauf sollte beim Kauf von Kunststofffenster geachtet werden?

| 3 Kommentare

Irgendwann im Leben steht für jeden Bauherrn die Erneuerung seiner Fenster an, da die alten Fenster im Bereich der Wärmedämmung bei weitem nicht mehr mit den heutigen Fenstern zu vergleichen sind. Gerade die alten Holzfenster mit einer normalen Lebensdauer von rund 20 Jahren sind richtige Energieschleudern. Als Alternative bietet sich hier ein gutes Kunststofffenster an.

Wo liegen die Vorteile von Kunststofffenster?

Derartige Fenster bieten dem Bauherrn auch architektonisch viele Möglichkeiten im Bereich der Formgebung und der Farbgestaltung. Selbst für ein Landhaus gibt es Kunststofffenster mit echten Sprossen oder innenliegenden Sprossen. Hier kann nicht nur in den Farben unterschieden werden, sondern auch in der Maserung, wie zum Beispiel in Eiche, Nussbaum oder Mahagoni.

Wo liegen die qualitativen Unterschiede zu anderen Fenstern?

Im Gegensatz zu einem Holz oder Aluminiumfenster sind Fenster aus Kunststoff wesentlich preiswerter und wartungsärmer gegen Umwelteinflüsse. Eine jährliche Reinigung der Rahmen mit einer milden Seifenlauge reicht hier völlig aus.
Es gibt die Fenster aus Kunststoff in zwei verschiedene Arten als flächenbündig und flächenversetzt, was nur etwas mit der Optik zu tun hat. Ein gutes Kunststofffenster verfügt über ein Mehrkammerprofil, sowie im Bereich der Statik über einen innenliegenden Stahlkern.
Die Fenster sind mit einem Lippendichtungsprofil ausgestattet.

Gibt es Qualitätsunterschiede?

- Anzeige -

Wie in jedem Bereich gibt es auch bei einem Fenster aus Kunststoff qualitative Unterschiede.
Für die thermische Trennung ist das Hohlkammersystem entscheidend. Je mehr Hohlkammern das Fenster besitzt, desto besser ist der Energiewert, welcher wiederum auch von der Lippendichtung aus Gummi stark abhängig ist.
Preiswerte Kunststofffenster aus dem Baumarkt lassen häufig in der Qualität zu wünschen übrig. Zum einen ist das Hohlkammersystem nicht so ausgeprägt und vielfach fehlt auch der innenliegende Stahlkern für eine optimale Statik. Ohne Stahlkern wird das Fenster in die Fensteröffnung eingedübelt und verschäumt. Durch Wind und Wetter wie Sonne und Kälte kann sich das Fenster so leichter mit den Jahren in seiner Struktur verziehen. Die Folge ist ein nicht gut zu verschließendes und klemmendes Fenster mit einem erhöhten Energieverlust.
Besonders wichtig sind die Gummidichtungen. Hier gibt es die Doppeldichtung und die Dreifachdichtung. Den geringsten Energieverlust bietet die Dreifachdichtung.
Sehr gute Kunststofffenster sind im Onlineshop von fensterhandel.de erhältlich.

Kunststofffenster – Auf die Qualität kommt es an

– Anzeige –

Artikel weiterempfehlen

Sotirios Marinis

Autor: Sotirios Marinis

Hallo. Hier schreibt Sotirios Marinis. Ich bin seit nun mehr rund 15 Jahren in der Baubranche tätig und konnte mir in der zurückliegenden Zeit eine Menge fachliche Kenntnisse in diesem Bereich aneignen, das ich gerne hier mit Euch teilen möchte.

3 Kommentare

  1. es soll Kunststofffenster ohne Stahlkern geben! Gibt es für diese Fenster Nachteile?

  2. Sotirios Marinis

    Bei Moderne PVC-Fenster mit geklebte Scheiben (sofern sie nicht Übergrößen haben) sehe ich keinen nachteil.

  3. Pingback: Fensteraustausch – auf die Anzahl der Glasscheiben kommt es an » Ausbau

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.