Bau3D

Bauzeichnung – Haus – Bau – Planung und mehr

Wintergarten-1

Wintergarten Planung von A bis Z

| Keine Kommentare

Wer auch im tiefen Winter mit der Natur auf Du und Du sein möchte, der gönnt sich einen schönen Wintergarten. Doch Vorsicht: Die Rechtsfragen müssen vorher geklärt werden!

Wintergarten anbauen – erst Behörde und Nachbarn fragen

Auch der attraktivste Wintergarten ist ein Anbau, der genehmigungspflichtig ist. Deshalb zu Beginn die Erlaubnis bei der Baubehörde einholen, auch Ihre Nachbarn sollten einverstanden sein. Mit der Genehmigung in der Tasche, gehen Sie dann zur entscheidenden Frage über, welche Art Wintergarten es denn sein soll.

Mehr Lebensqualität mit eigenem Wintergarten

Von einem Wohnwintergarten haben Sie das ganze Jahr etwas. Es gibt ihn, z. B. im englischen Stil, mit Zierprofilen, Gauben und Abwalmungen. In so einem Stilwintergarten muss besonderer Wert auf optimale Isolierung, Heizung und Lüftung gelegt werden. Das treibt die Kosten in die Höhe. Aber vielleicht bevorzugen Sie ja eher einen modernen Wintergarten in schlichtem Design mit flachem Hartdach. Hier liegen die Baukosten eindeutig niedriger. Einen wichtigen Kostenfaktor stellen natürlich die verwendeten Baustoffe dar.

Wintergaerten

Geeignete Materialien für den Wintergarten

Der klassische Wintergarten ist aus Holz und Aluminium gebaut, aber es gibt natürlich auch welche nur aus Holz, wenn Sie z. B. Ihr Fachwerkhaus damit erweitern wollen. Aluminium, in Kombination mit verschiedenen Kunststoffen, kommt genauso zum Einsatz wie Stahl , beispielsweise für Säulen im Innenraum. Es gibt aber auch die Nur-Glas-Variante mit rahmenlosen Glasflächen und einer Glaskuppel als Extra.

Isolierung, Lüftung , Heizung – diese Faktoren spielen mit

Damit die Sonne im Sommer nicht auf Ihren Wintergarten brennt, können Sie innen Vorhänge, Stores oder Rollos anbringen. Außenliegende Schattierungssysteme sind Markisen, Jalousien oder Rollläden, es gibt auch verdeckt liegende Verschattung. Die Art der Beschattung steht in Verbindung mit der Be- und Entlüftung des Wintergartens, man unterscheidet aktive bzw. passive Lüftungen. Ein aktiver Lüfter ist z. B. ein eingebauter Ventilator, als passive Lüfter werden die Fenster des Wintergartens angesehen. Im Winter geht die Wärme vor allem durch die Fensterscheiben und -rahmen verloren, dem Verlust kann durch 3fach Verglasung zuvor gekommen werden. Der Einsatz modernster beschichteter Glasscheiben kann sogar die Beschattung überflüssig machen. So gelangt die optimierte Lichtmenge in Ihren Wintergarten und Menschen und Pflanzen fühlen sich hier jederzeit wohl.Um alle diese Überlegungen und Arbeitsschritte unter einen Hut zu bekommen, sollten Sie auf jeden Fall professionellen Rat einholen.

Den Wintergarten schließlich individuell mit Möbeln, Keramik, Blühpflanzen und Palmen, vielleicht sogar mit Bäumen, auszustatten, ist das Tüpfelchen auf dem i. Sie haben Ihr Ziel erreicht!

Weiterführende Informationen

– Anzeige –

Artikel weiterempfehlen

Sotirios Marinis

Autor: Sotirios Marinis

Hallo. Hier schreibt Sotirios Marinis. Ich bin seit nun mehr rund 15 Jahren in der Baubranche tätig und konnte mir in der zurückliegenden Zeit eine Menge fachliche Kenntnisse in diesem Bereich aneignen, das ich gerne hier mit Euch teilen möchte.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.