Bau3D

Bauzeichnung – Haus – Bau – Planung und mehr

Aufzüge zur Energiegewinnung

Strom durch Aufzüge – wie sich Energie erzeugen lässt

| 1 Kommentar

Die Kosten steigen in allen Bereichenbei der Lebenshaltung ebenso wie bei der Miete, beim Strom genauso wie bei den Versicherungen. Deshalb sind auch Unternehmen zunehmend auf der Suche nach Einsparpotenzialen. Eine hervorragende Möglichkeit, Strom selbst zu produzieren, ist die Nutzung klassischer Aufzüge – eine gänzlich neue Geschäftsidee.

In der Vergangenheit wurden Aufzüge ausschließlich dafür genutzt, Personen oder aber Waren über verschiedene Höhen zu transportieren. Inzwischen aber haben viele Unternehmen erkannt, dass Aufzüge dank ihrer kontinuierlichen Bewegung auch hervorragend zur Energiegewinnung genutzt werden können. Regernative Antriebe machen es möglich, dass überschüssige Energie wieder in das Netz zurückgeführt und so dem Stromkreislauf zur Verfügung gestellt wird. Technisch möglich wird das neue Verfahren dadurch, dass die Aufzüge ständig beschleunigen und permanent abbremsen. Physikalisch interessant ergibt sich daraus eine sogenannte Bremsenergie – doch während die bei alten Geräten oftmals ungenutzt verpufft, ist sie bei den Aufzügen der neusten Generationen zur Energieanwendung möglich. Über einen Wechselrichter kann die Energie in Strom umgewandelt werden – bis zu 40 Prozent der verbrauchten Energie lassen sich auf diese Weise wieder als Strom nutzen und ins Netz zurückführen.

Modelle können nachgerüstet werden

Während sich die meisten Modelle der Aufzüge entsprechend nachrüsten lassen, gibt es in Kombination mit einem EcoDisc® Motor der KONE GmbH aus Hannover, inzwischen einen Aufzug, bei dem diese Option auch standardmäßig implementiert ist. Dennoch gilt es, wirtschaftlich abzuwägen, wann eine solche Investition sinnvoll ist und wann sich eine Nachrüstung der Aufzüge tatsächlich lohnt. Erfahrungsgemäß ist es so, dass Aufzüge bei mindestens 100.000 Fahrten pro Jahr wirtschaftlich lohnend arbeiten. Berechnungen haben ergeben, dass diese Anzahl der Punkt ist, an dem sich die Kisten für den Einsatz lohnen. Werden dagegen gravierend weniger Fahrten unternommen, dann überwiegen die Kosten für die Nachrüstung und lohnen den wirtschaftlichen Aufwand nicht.

Potenziale, um sparen zu können

Zusätzlich zur aktiven Energiegewinnung durch Aufzüge besteht noch die Möglichkeit, mit dem Betrieb der Personen- oder Lastenaufzüge auch bewusst sparen zu können. Stand-by-Schaltungen oder der Betrieb von energiesparender LED-Technik helfen, die Kosten für den Strom deutlich zu senken. So handeln Unternehmen nicht nur wirtschaftlich sinnvoll, sondern auch ökologisch bewusst – eine optimale Kombination für alle, die auf der Höhe der Zeit sein möchten.

– Anzeige –

Artikel weiterempfehlen

Sotirios Marinis

Autor: Sotirios Marinis

Hallo. Hier schreibt Sotirios Marinis. Ich bin seit nun mehr rund 15 Jahren in der Baubranche tätig und konnte mir in der zurückliegenden Zeit eine Menge fachliche Kenntnisse in diesem Bereich aneignen, das ich gerne hier mit Euch teilen möchte.

Ein Kommentar

  1. Pingback: Mit der Gasheizung Energiekosten sparen » Haustechnik

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.