Bau3D

Bauzeichnung – Haus – Bau – Planung und mehr

roller-shutter-8496_640

Pflegetipps: So reinigt ihr eure Rollläden effektiv

| Keine Kommentare

Gereinigte Rollläden gehören zu einem schönen Heim, wie der gepflegte Vorgarten. Leider sind sie das ganze Jahr über jeder Witterung ausgesetzt und das sieht man ihnen nach einiger Zeit auch deutlich an. Um den Anblick des Hauses in Schuss zu halten, sollten Rollläden also regelmäßig sauber gemacht werden. Wie Sie dabei am besten vorgehen und was Sie beachten sollten, erfahren Sie hier.

Planung

Die Reinigung von Rollläden in den unteren Etagen lässt sich relativ leicht vornehmen. Bei Rollläden, die sich in oberen Geschossen befinden, sollte man sich genau überlegen, ob man die Reinigung wirklich selbst vornimmt. Gibt es keine Möglichkeit, die Reinigung von innen vorzunehmen oder aber bei zu großer Gefahr sollte man sich für einen professionellen Gebäudereiniger entscheiden. Dieser kann in relativ kurzer Zeit eine sehr gründliche Reinigung der Rollläden vornehmen.

Vorbereitungen für die Reinigung

Zuerst werden ein paar alte Handtücher auf die äußeren Fensterbänke gelegt, um sie vor der herablaufenden Reinigungslauge und gelöstem Schmutz zu schützen. Anschließend wird ein Eimer mit Reinigungslösung hergestellt. Dazu verwendet man Wasser und, je nach Material der Rollläden, einen neutralen oder Kunststoffreiniger. Auch Geschirrspülmittel eignet sich für die Reinigung der Rollläden.

window-1491700_640

Reinigung der Rollläden

Die Reinigung beginnt man am besten mit den Führungsschienen der Rollläden, die sich an den Seiten befinden. Dazu wird der grobe Dreck, also kleine Stöcker und angesammeltes Laub händisch oder mit einem Handfeger entfernt. Feiner Schmutz, wie Staub oder andere Ablagerungen werden mit einem angefeuchteten Putztuch abgewischt.

Anschließend werden die Rollläden heruntergelassen. Dabei ist zu beachten, dass sie nur soweit heruntergefahren werden, dass sowohl die Licht- als auch die Lüftungsschlitze noch zu sehen sind. Auch hier beginnt man mit der Reinigung des groben Schmutzes mit dem Handfeger. Vorhandene Spinnweben können beispielsweise auch mit dem Staubsauger entfernt werden.

Ist der grobe Schmutz entfernt, beginnt die gründliche Reinigung. Dazu wird ein Schwamm oder ein Putztuch in die Reinigungslösung getunkt. Dann werden die einzelnen Lamellen damit vorsichtig abgewischt. Man sollte allerdings nicht mit zu viel Druck reinigen, um eine Beschädigung der Rollläden oder der Führungsschienen zu vermeiden.

Wenn alle Lamellen gereinigt wurden, wird alles noch ein Mal mit klarem Wasser abgespült, um die Rollläden von letztem Staub und Resten des Reinigungswassers zu befreien.

Im nächsten Schritt verwendet man am besten ein saugfähiges Putztuch, beispielsweise aus Baumwolle, um die Lamellen und Führungsschienen trocken zu reiben. Um sicher zu gehen, dass auch alle Ecken wirklich trocken sind, sollte man die Rollläden nach dem Reinigungsvorgang noch einige Zeit im heruntergelassenen Zustand belassen. So kann die Luftzirkulation den Rest erledigen.

Zu guter Letzt müssen noch die Rolllädengurte gereinigt werden. Auch hier wendet man am besten einen Schwamm oder ein Putztuch an. Mit dem hergestellten Reinigungswasser sollte das Abwischen des vorhandenen Schmutzes kein Problem sein.

Wartung der Rollläden

Im Anschluss an die Reinigung sollte man die Rollläden immer auf Schäden oder Verschleißerscheinungen überprüfen. Sollten einzelne Teile defekt sein, kann man sie leicht ersetzen, um die Funktionsfähigkeit wieder herzustellen. Für kleinere Schäden gibt es außerdem Reparatursets, mit denen man sie selbst reparieren kann. Sie finden bei Rolladenbau-Mingo alles, was Sie dazu brauchen.

Diese Schritte sollte man, je nach Witterung und Zustand der Rollläden, in regelmäßigen Abständen wieder vornehmen. Mit regelmäßiger Pflege erhält man die Qualität des Materials und hat lange was von seinen Rollläden.

Weiterführende Informationen

– Anzeige –

Artikel weiterempfehlen

Sotirios Marinis

Autor: Sotirios Marinis

Hallo. Hier schreibt Sotirios Marinis. Ich bin seit nun mehr rund 15 Jahren in der Baubranche tätig und konnte mir in der zurückliegenden Zeit eine Menge fachliche Kenntnisse in diesem Bereich aneignen, das ich gerne hier mit Euch teilen möchte.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.