Bau3D

Bauzeichnung – Haus – Bau – Planung und mehr

Naturstein

Naturstein als Baustoff im Garten

| Keine Kommentare

Kein anderes Material fügt sich in einen Garten so harmonisch ein wie der Naturstein. Daneben bietet er als Baumaterial eine nahezu unbegrenzte Vielfalt an verschiedenen Einsatzmöglichkeiten. Diese sowie weitere Vorteile des Natursteins machen ihn daher zum absoluten Lieblingsbaumaterial im Garten.

Die unbegrenzten Einsatzmöglichkeiten des Natursteins

Als Baumaterial kann der Naturstein für alle erdenklichen Bauvorhaben eingesetzt werden. So wirkt ein Gartenhaus aus Naturstein im Garten einfach einladend und freundlich. Daneben kann der Naturstein für die Erstellung von Abgrenzungen angewendet werden, als Wegebau oder als Terassenuntergrund. Als Dekorationsmittel für den Steingarten oder für einen Gartenteich übt der Naturstein besondere Anziehungskraft aus. So sind nicht selten Natursteine in Form von Quellensteinen oder Vogeltränken im Garten vorzufinden. Fantasievolle Ornamente aus Naturstein verleihen dem Garten eine individuelle Note. Denn kaum ein anderes Material bietet eine so große Vielfalt an Farben und Schattierungen wie der Naturstein. Diese verdanken die Natursteine ihrer Entstehungsweise und den vielschichtigen Gesteinsarten. Die Farbschattierungen hängen dabei vom jeweiligen Gebiet des Vorkommens ab.
Naturstein wird sehr gern sowohl im Außen- als auch im Innenbereich für Bodenplatten verwendet. Denn er ist nicht nur schadstofffrei sondern auch wirklich pflegeleicht. Die zeitlose Schönheit des Natursteins schmückt in vielen Gärten sowohl die Sitzgelegenheiten, als auch die Treppen. Daneben fungieren Natursteine oft als Pflasterbelag. Der Anblick dieser Steine wirkt geradewegs verführerisch. Kinder stecken sie daher sehr gern ein und nehmen sie mit. Daher ist es wichtig zu wissen, dass das Mitnehmen dieser Steine von einem Grundstück als Diebstahl gilt, da die Natursteine in diesem Fall dem Eigentümer des Grundstücks gehören.

Naturstein

Die Entstehungsweise der Natursteine

Vulkanische Gesteine werden effektiv als Dekorationsmittel eingesetzt. Zu den vulkanischen Gesteinen zählen beispielsweise Basanitsteine sowie Granit oder Basalt. Diese sind durch das Abkühlen und Erstarren von Magma entstanden. Wenn während der Entstehung auch ein anderes Material mit eingeschlossen wurde, tritt dieses bei der Bearbeitung von vulkanischen Gesteinen oft zum Vorschein, wodurch solch ein Naturstein besonders interessant wirkt. Vulkanische Gesteine kommen selbst bei der Entstehung von Steinstatuen zum Einsatz. So bestehen die berühmten Osterinselskulpturen und die Buddhaskulpturen aus vulkanischen Gesteinen.
Kalkgestein und Sandstein sind durch die Ablagerung von Sand, Schalen- und Skelettbruchstücken von diversen Organismen in den oberen Erdflächen entstanden. Es handelt sich dabei um einen Prozess, der vor mehreren Millionen Jahren stattfand.
Den Erdplattenverschiebungen verdankt dagegen der Schiefer seine Entstehung.
Alle Arten des Natursteins sind als Baumaterial sehr beliebt, da sie durch ihre Vorteile gegenüber anderen Baumaterialien einfach überzeugen.

Die Vielfalt der Natursteine

Unter den bekanntesten Natursteinen in Deutschland zählen Natursteine wie zum Beispiel der Bayernwaldgranit, der Fränkische Muschelkalk, der Solnhofer Kalkstein oder der Sächsische Sandstein. Daneben hat die Nachfrage nach speziellen Steinen in Deutschland in den letzten Jahren deutlich zugenommen. Diese werden meist aus dem Ausland importiert. Solche Natursteine sind qualitativ genauso hochwertig wie die heimischen Steinarten und sehr oft auch sehr günstig. Doch neben der Nachfrage nach diesen Steinen steigt auch zunehmend der Zoll für die Stein-Importware. Denn der Wert natürlicher Rohstoffe wird zunehmend auch in anderen Ländern erkannt. Dadurch wird den Natursteinen endlich der Wert beigemessen, den diese auch verdienen.

Weiterführende Informationen

– Anzeige –

Artikel weiterempfehlen

Sotirios Marinis

Autor: Sotirios Marinis

Hallo. Hier schreibt Sotirios Marinis. Ich bin seit nun mehr rund 15 Jahren in der Baubranche tätig und konnte mir in der zurückliegenden Zeit eine Menge fachliche Kenntnisse in diesem Bereich aneignen, das ich gerne hier mit Euch teilen möchte.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.