Bau3D

Bauzeichnung – Haus – Bau – Planung und mehr

Duschkabine-140x140

Duschkabinen – Verschiedene Farben und Formen

| Keine Kommentare

Duschkabinen sind wahre Raumwunder, selbst in dem kleinsten Badezimmer finden sie genug Platz um dem Raum eine angenehme Atmosphäre zu verleihen. Bei der Wahl von Farbe und Form sind Ihnen fast keine Grenzen gesetzt und auch die Größe kann sowohl den Begebenheiten als auch Ihrem eigenen Geschmack angepasst werden. Standardmaße sowie die zentimetergenaue Anpassung an Ihr Badezimmer, beides ist problemlos möglich.

Aber nicht nur die Form und Farbe sind frei wählbar, auch die Glaswände können Sie nach Ihren eigenen Vorlieben aussuchen. Bevorzugen Sie blickdichtes Glas oder ist die lichtdurchlässige Variante eher nach Ihrem Geschmack?

Duschkabine

Welche Ausführungen von Duschkabinen gibt es?

Je nach der Aufteilung und Größe Ihres Badezimmers können Sie zwischen drei verschiedenen Arten von Duschkabinen wählen.

Ist eine Raumnische vorhanden, die sinnvoll genutzt werden soll, bietet sich die Einbaudusche an. Ihr großer Vorteil ist die schnelle Installation, die bequem und ohne großen Aufwand vor Ort durchgeführt werden kann. Sie eignet sich sowohl dafür, eine bestehende Dusche zu ersetzen oder eine neue Dusche zu installieren und so den vorhandenen Platz komplett zu nutzen. Es bleibt Ihnen überlassen, ob Sie eine Duschtür bevorzugen, oder eine Seite der Einbaudusche offen lassen möchten.

Eckduschen sind komfortabel und platzsparend, es findet sich in fast jedem Badezimmer genug Fläche, um sie zu installieren. Sie sind ein wahrer Blickfang und werten die Optik des Badezimmers auf, entscheiden Sie sich für durchsichtiges Glas für die Tür, lässt die Eckdusche selbst das kleinste Badezimmer um einiges größer erscheinen. Das Design der Eckduschen reicht von der klassischen, quadratischen Form über die runde bis zur mehreckigen Version.

Ein ganz anderes Gefühl vermittelt die barrierefreie Dusche. Ursprünglich entwickelt um den Bedürfnissen von Kunden mit einer Behinderung gerecht zu werden, um zum Beispiel das Betreten einer Dusche mit einem Rollstuhl zu erlauben, erfreuen sie sich mittlerweile auch in anderen Badezimmern größter Beliebtheit. Sie vermitteln ein offenes Raumgefühl und vergrößern das Bad nicht nur optisch. Der bequeme Einstieg macht sie auch für ältere Menschen sehr interessant.

Duschkabine-1

Welche Arten von Glas gibt es für die Duschtüren?

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen blickdichtem und durchsichtigem Glas. Sollten Sie sich nicht dafür entscheiden, die Duschtür komplett auszulassen, bieten sich verschiedene Möglichkeiten das Glas gestalten zu lassen. So werden zum Beispiel Glastüren mit Sand bearbeitet, um Ihnen einen edlen Effekt zu verleihen, der die Tür blickdicht macht. Auch ein Rillenschliff ist optisch sehr ansprechend, das Licht bricht sich hier und sorgt für die verschiedensten Lichteffekte. Außerdem kann die Duschtür mit verschiedenen Spiegelaufsätzen versehen werden, was den Raum zusätzlich vergrößert und gleichzeitig den Blick auf das Innere der Dusche verhindert.

Duschkabine-2

Weiterführende Informationen

– Anzeige –

Artikel weiterempfehlen

Sotirios Marinis

Autor: Sotirios Marinis

Hallo. Hier schreibt Sotirios Marinis. Ich bin seit nun mehr rund 15 Jahren in der Baubranche tätig und konnte mir in der zurückliegenden Zeit eine Menge fachliche Kenntnisse in diesem Bereich aneignen, das ich gerne hier mit Euch teilen möchte.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.