Bau3D

Bauzeichnung – Haus – Bau – Planung und mehr

Doppelhaus-1

Doppelhaus? Vor- und Nachteile

| Keine Kommentare

Das Doppelhaus ist eine Form der Immobilie, die sich allen anderen Trends zum Trotz hat halten können. Home, sweet home, aber mit direktem Nachbarn: Das kann also so schlecht nicht sein. Oder gibt es dabei auch Haken, die Sie bedenken sollten?

Wenn Sie sich mit dem Gedanken tragen, ein Haus zu bauen oder es zu kaufen, werden Sie zwangsläufig mit der Frage konfrontiert, ob Sie sich in seliger Alleinlage besser fühlen, oder ob Sie es nicht doch ganz schön finden, wenn direkt neben Ihnen jemand wohnt. Hier geht es nicht nur um das berühmte „mal eben einen Löffel Mehl ausleihen“, sondern ganz allgemein darum, ob Sie Nachbarn als angenehm empfinden. Wenn diese Nachbarn zudem nahe Verwandte sind, Eltern oder so, kann ein Doppelhaus schon die richtige Lösung für Sie sein. Man hockt sich nicht in einem Haus auf der Pelle, hat aber doch den ständigen Kontakt und kann sich helfen, beim Einkauf, bei der Gartenpflege etc.

doppelhaus

Auch ein Argument: Geldersparnis lockt

Wenn Sie sozusagen für zwei einkaufen, sparen Sie ganz sicher Geld für Material, Sie können aber auch die laufenden Kosten gut reduzieren, zum Beispiel die, die für die Heizung erforderlich sind. Das große Sparen fängt bei einem Neubau schon mit dem Fundament an. Den Boden auszuheben, den Keller anzulegen, das lässt sich für zwei Parteien gleich „in einem Aufwasch“ erledigen und auch in den Händen nur einer Firma durchführen. Geteiltes Leid ist halbes Leid, und wenn Ihnen ohnehin vor dem Chaos einer Bauphase graut, da sie viel Unruhe mit sich bringt, wäre der Kauf eines Doppelhauses doch die perfekte Lösung, um sich gemeinsam durch die psychologische Achterbahn navigieren zu können. Ein Rechenexempel wird Sie aber auch schnell überzeugen: Statt alles allein zu stemmen, können Sie hier durch die Verdopplung ordentlich Geld sparen.

doppelhaus-2

Was, wenn Zoff ins Doppelhaus steht?

Wie bei einem Paar, das sich eines schönen Tages nicht mehr versteht, kann es natürlich auch bei den Bewohnern eines Doppelhauses zu Streit und Reibereien kommen, die normalerweise in einer Scheidung münden würden. Da Sie als Bewohner einer Doppelhaushälfte aber nicht einfach Ihre Hälfte abschneiden können und sich von Ihrem Partner damit auch räumlich trennen, sollten Sie sich schon sehr gut kennen, um sagen zu können: „Das ist für immer“. Ansonsten ist es sicher sinnvoll, sich auf Kompromisse einzustellen. Die lauten Kinder des Doppelhauspartners werden dann eben mit Ihren eigenen Partygelüsten, die auch schon einmal höhere Dezibelzahlen mit sich bringen können, gegen gerechnet.

doppelhaus-3

Weitere Artikel zum Thema Bauen:

– Anzeige –

Artikel weiterempfehlen

Sotirios Marinis

Autor: Sotirios Marinis

Hallo. Hier schreibt Sotirios Marinis. Ich bin seit nun mehr rund 15 Jahren in der Baubranche tätig und konnte mir in der zurückliegenden Zeit eine Menge fachliche Kenntnisse in diesem Bereich aneignen, das ich gerne hier mit Euch teilen möchte.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.