Bau3D

Bauzeichnung – Haus – Bau – Planung und mehr

Laminat

Der beste Fußbodenbelag fürs Wohnzimmer

| 3 Kommentare

Viele Menschen fragen sich, was der optimale Fußbodenbelag für das Wohnzimmer ist. Sollen es Fliesen, Parkett, Laminat oder Feinsteinzeug gewählt werden? Diese Entscheidung möchte gut überlegt sein, denn das Wohnzimmer gehört zu den Räumen, in dem viel Zeit mit der Familie und Freunden verbracht wird. Der folgende Beitrag gibt nützliche Tipps.

Der Teppich ist der Lieblingsboden

Der beliebteste Bodenbelag ist der Teppich, wobei die Vorteile ganz klar auf der Hand liegen: Er ist warm, weich und sorgt für ein behagliches und gemütliches Wohlfühlambiente. Zudem wirkt das Material zusätzlich schalldämmend. In Bezug auf die Dicke und der Farben ist die Auswahl groß, sodass für jeden Geschmack der passende Teppichboden geboten wird. Auch Allergiker können davon profitieren, denn der Staub wird hier im Vergleich zum Holzboden eher gebunden, anstatt ständig aufgewirbelt zu werden. Die Voraussetzung ist natürlich eine regelmäßige Reinigung.

Parkett und Laminat

Auch Parkett und Laminat zählen zu den beliebtesten Belägen für das Wohnzimmer. Doch wo liegen die Unterschiede? Bei Parkett handelt es sich um schmale Holzleisten, die meist per Klicksystem verlegt werden und nahe beieinander liegen. Laminat sieht dem Parkettboden auf den ersten Blick ähnlich, doch es handelt sich hierbei nur um Holzfaser- oder -spanplatten. Die dünne Dekorschicht, die darüber gelegt wird, verleiht den Leisten den Holzlook. Parkett ist aufgrund des reinen Holzcharakters hochwertiger, robuster und langlebiger. Laminat ist preiswerter und daher in zahlreichen Haushalten zu finden. Beide Bodenbeläge sind pflegeleicht, müssen jedoch vorsichtig und nur nebelfeucht gereinigt werden, damit das Holz nicht aufquillt.

Parkett

Parkett – Bild: www.hiestand-parkett.ch

Kork

Der Korkboden wird als massive Fliesen verlegt. Mit dem Untergrund werden sie verklebt und im Anschluss versiegelt. Diese Fliesen sind in unterschiedlichen Größen, Formaten und Schattierungen erhältlich. Auch die Optiken von Stein, Holz oder Beton und abstrakte Muster sind möglich. Kork isoliert den Boden dank der dickeren Schicht und ist daher für das Wohnzimmer gut geeignet.

Glattes Feinsteinzeug

Wenn Sie eine glatte Oberfläche bevorzugen und die Optik von teureren Materialien wie Marmor oder Granit lieben, sollten Sie Feinsteinzeug wählen, das aus einer hochverdichteten und gepressten Keramik besteht und viele Vorteile bietet. Feinsteinzeug ist stark strapazierfähig sowie wasser- und abriebfest. Der Bodenbelag ist allerdings hart und fußkalt. Zudem sind die Verarbeitung und Verlegung nicht so einfach.

Fliesen

Ein gefliester Boden ist im Wohnzimmer praktisch in der Pflege. Zudem sorgt er dank der ästhetischen Optik für ein schönes zu Hause. Die Auswahl ist riesig und bietet zahlreiche verschiedene Farben, Formate und Materialien: Sie können beispielsweise eine puristische oder minimalistische Fliesen-Optik, moderne Beton- und Zementoptik-Fliesen und vieles mehr wählen. Die Entscheidung hängt auch davon ab, welche Bodenfliesen am besten zum eigenen Wohnzimmer passen.

Weiterführende Informationen

– Anzeige –

Artikel weiterempfehlen

Sotirios Marinis

Autor: Sotirios Marinis

Hallo. Hier schreibt Sotirios Marinis. Ich bin seit nun mehr rund 15 Jahren in der Baubranche tätig und konnte mir in der zurückliegenden Zeit eine Menge fachliche Kenntnisse in diesem Bereich aneignen, das ich gerne hier mit Euch teilen möchte.

3 Kommentare

  1. Pingback: Wann lohnt sich die Renovierung von Parkett? » Ausbau

  2. Pingback: Tipps und Tricks zum Anbringen und Befestigen von Fußleisten » Bauzeichner

  3. Pingback: Bauen mit Paneelen – Kunststoff in edler Optik » Ausbau

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.