Bau3D

Bauzeichnung – Haus – Bau – Planung und mehr

Edles Badezimmer

Das Bad edel gestalten

| 1 Kommentar

Für unsere Vorfahren war das Badezimmer nur ein Raum, in dem man morgens kurz verschwand, um sich frisch zu machen. Ansonsten wurde es doch eher gemieden und nur betreten, wenn man unbedingt einmal ein bestimmtes Bedürfnis verspürte. Doch dies gehört längst der Vergangenheit an und hat sich grundlegend geändert. Heute ist das moderne Badezimmer durchaus eine echte Wohlfühloase, in der Mann und Frau auch länger einmal verweilen möchten. Designer-Funktionsmöbel und ein stilvolles Ambiente lassen das Badezimmer von heute zu einem wahren Wellnesstempel werden, in dem man seine Seele baumeln lassen kann.

Designermöbel sind funktionell

Selbst in dem kleinsten Badezimmer kann die richtige Einrichtung Wunder wirken und Platz für alle wichtigen Utensilien bieten. Moderne Badezimmermöbel sehen nicht mehr nur weiß aus, ein wohnliches Ambiente entsteht durch verschiedene Farben, Formen und Materialien. Ob geschwungen und formschön oder klare Linien und Fronten, alles ist möglich und kann ganz individuell durch die große Auswahl an verschiedenen Griffen und Füßen kombiniert werden. So entsteht ein ganz persönliches Wohlfühlambiente, ganz nach den persönlichen Wünschen des Wohnungsinhabers. Die Möbel bestehen aus qualitativ hochwertigen Materialien wie Metall, Glas, jedoch auch edlen Hölzern, Leder und anderen Naturprodukten. Aber auch die Kunststoffoberflächen sind dank der neuen Verarbeitungsmethoden pflegeleicht und sehen trotzdem sehr edel aus. Viele Schubfächer bringen Ordnung in das oft entstehende Chaos eines Badezimmers, denn so verschwinden die vielen kleinen Dinge wie Haargummis, Haarspangen oder Nagellackfläschchen und Hygieneartikel auf wundersame Weise und sind doch jederzeit ohne viel Stress und Sucherei wieder auffindbar und griffbereit. Das spart neben Nerven auch noch viel Zeit.

Ein stilvolles Ambiente

Aber nicht nur die Wahl der richtigen Möbel entscheidet darüber, ob man sich in seinem neuen Badezimmer richtig wohlfühlen und entspannen kann. Denn mit dem Einbau von zum Beispiel großen Spiegelelementen, indirekten Lichtquellen und – bei bestehendem Platz – verschiedenen Sitzelementen kann man die Behaglichkeit im eigenen Bad erheblich erhöhen. Besonders bei einem sehr kleinen Bad oder Räumen ohne Fenster kann man so gute Ergebnisse erzielen. In den zahlreichen Broschüren oder im Fachhandel kann man sich gut inspirieren lassen und so sein neues Badezimmer planen.

PELIPAL Loa

Fazit

Es lohnt sich immer, sein Bad zu erneuern. Dabei muss nicht unbedingt das bestehende Mobiliar entfernt und alles neu gekauft werden. Eine preiswerte Alternative ist das Ersetzen der alten Fronten, wie es auch in der Küche schon seit Jahren üblich ist. So wird aus einer einfachen Nasszelle ein echter Wellnesstempel.

– Anzeige –

Artikel weiterempfehlen

Sotirios Marinis

Autor: Sotirios Marinis

Hallo. Hier schreibt Sotirios Marinis. Ich bin seit nun mehr rund 15 Jahren in der Baubranche tätig und konnte mir in der zurückliegenden Zeit eine Menge fachliche Kenntnisse in diesem Bereich aneignen, das ich gerne hier mit Euch teilen möchte.

Ein Kommentar

  1. Pingback: Duschkabinen – Verschiedene Farben und Formen » Ausbau

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.