Bau3D

Bauzeichnung – Haus – Bau – Planung und mehr

Aluminiumfenster-140x140

Besondere Merkmale von Aluminium-Fenster

Wenn doch mal wieder eine grundlegende, größere Sanierung oder Renovierung des eigenen Hauses bevorsteht, so empfiehlt es sich, die Fenster als ein zu erneuerndes Element nicht zu vernachlässigen. Wenn man sich daran macht, die geplanten Arbeiten in die Tat umzusetzen, und sich dann neugierig auf dem Markt umschaut, so steht man vor einer enormen Auswahl an Produkten. Solange man nicht ganz nach Gutdünken die richtigen Produkte für die Sanierung wählen und somit sein Haus für die nächsten Jahre oder Jahrzehnte mit Elementen versehen will, die einem nicht wirklich gefallen, sollte man sich bereits vor dem Kauf einen Überblick über die besten Möglichkeiten verschaffen. Eine gute Möglichkeit der Ausstattung sind Fenster aus Aluminium. Diese weisen mehrere einzigartige Vorteile auf, die sich später gut auszahlen können.

Robust und leicht zu bearbeiten

Aluminium als Material besitzt von sich aus eine sehr hohe Festigkeit. Diese Eigenschaft eignet das Material besonders gut für den Einsatz an Orten, wo viel Stabilität gefordert wird. Wer sich um die Sicherheit seines Hauses gegenüber Eindringlingen sorgt, der kann es Einbrechern durch die Wahl von Aluminium erschweren, ins Haus einzudringen. Doch auch wenn es um die bloße Konstruktion des Hauses geht, ist Aluminium gefragt: bei großflächigen Fenstern oder auch bei sehr hohen Gebäuden wird gerne Aluminium als Material für den Fensterrahmen verwendet, da es so die Stabilität erhöht. Auch die lange Lebensdauer des Materials ist von Vorteil; durch seine Festigkeit, aber auch seine Resistenz gegenüber Witterung und Temperaturschwankungen bleibt das Material auch langfristig mit nur wenig Pflege gut erhalten.
Nachteilig dagegen wirkt sich aus, dass Aluminium auch sehr gut Wärme leitet. Gerade bei großen Fenstern besteht deshalb die Gefahr, dass man sehr viel heizen muss. Dies kann zwar durch spätere Beschichtungen kompensiert werden; vorteilhaft ist es trotzdem nicht.

Die Bearbeitung von Aluminium geht in der Regel sehr leicht von der Hand. Das Material lässt sich nicht nur äußert gut verschweißen, sondern auch festkleben. Ein Profil aus Aluminium besteht aus mehreren Kammern; der Aufbau des Aluminiumprofils ist deshalb meist zweischalig. Dabei trennen Kunststoffstege die innere Schale von der äußeren ab, um so die Bildung von Kältebrücken möglichst zu vermeiden.

Die Vorteile unterschiedlicher Materialien lassen sich auch vereinen

Wer mit dem Fenster aus Aluminium noch nicht zufrieden ist, für den ist das Aluminium-Holz-Fenster möglicherweise einen Blick wert. Dieses Fenster besitzt einen hölzernen Kern im Innern und bleibt so wärmebeständig; das robuste Aluminium aber liegt außen und schützt so gut. Eine interessante Kombination, die sich in manchen Situationen sicher auszahlt.

Weiterführende Informationen

– Anzeige –

Artikel weiterempfehlen

Sotirios Marinis

Autor: Sotirios Marinis

Hallo. Hier schreibt Sotirios Marinis. Ich bin seit nun mehr rund 15 Jahren in der Baubranche tätig und konnte mir in der zurückliegenden Zeit eine Menge fachliche Kenntnisse in diesem Bereich aneignen, das ich gerne hier mit Euch teilen möchte.